Microsoft Teams

Microsoft Teams aufgrund von Coronavirus bis 2021 kostenfrei verfügbar!

Feiner Zug - Microsoft stellt aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation die Kommunikationsplattform Microsoft Teams bis 2021 kostenfrei zur Verfüng.

In aller Munde ist aktuell COVID-19 oder auch bekannt als Coronavirus. Viele und teilweise drastische Maßnahmen haben und werden uns in den nächsten Tagen und Wochen einschränken. Diese Einschränkung wird uns nicht nur privat treffen; auch die Unternehmen werden vor ganz neue, allerdings bereits bekannte Herausforderungen gestellt.

Viele Unternehmen werden vor schwierige Entscheidungen gestellt: Sollen Produktionen eingestellt werden, müssen Schichtbetriebe neu organisiert werden, können Mütter und Väter noch zur Arbeit erscheinen oder sollen die Mitarbeiter aus Vorsicht nach Hause geschickt werden? Relativ zügig kommen dann Themen wie Kurzarbeit, Überstundenfrei oder Zwangsurlaub auf. All das sind allerdings keine guten Lösungsansätze, denn technisch können wir hier eine ordentliche Zwischenlösung herstellen. Somit könnten produktionsnahe Unternehmen ihre Herausforderungen in der Herstellung der Waren bewältigen und die verwaltungsnahen Arbeiten könnten weiterhin betrieben werden.

In solch schwierigen Zeiten rücken viele Unternehmen zusammen, betreiben Know-How - Austausch und unterstützen sich technisch. Solidarität sowie soziale Rücksicht sind gefragt, dass haben auch die großen Unternehmen wie z.B. Microsoft erkannt. Angesichts der aktuellen Situation hat sich Microsoft dazu entschieden, ihr Kommunikationstool Microsoft Teams kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Im Microsoft - Blog spricht der Corporate Vice President für Microsoft 365 von "Making Teams available for everyone". Aber was bedeutet das genau und welche Funktionen liefert mir Microsoft Teams? Wie kann ich solch eine Infrastruktur in Betrieb nehmen?

Wir zeigen euch, wie einfach der Umgang mit Microsoft Teams sein kann.

Zentrale Funktionen in Microsoft Teams

Zu unterscheiden sind die grundsätzlichen Funktionen, welche uns Microsoft mit Teams zur Verfügung stellt und die in der "Freemium" enthaltenen Funktionen. Microsoft Teams befähigt Mitarbeiter von Unternehmen sich miteinander digital zu verbinden, unabhängig von der Örtlichkeit, in welcher die Tätigkeit ausgeübt wird. Die Kommunikation in Chats, via 1-1 Call und Video-Calls steht dabei im Vordergrund. In digitalen Video-Meetings können weiter sogar gesamte Teams zusammengeführt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob dies organisatorische oder beispielsweise projektgetriebene Teams sind. Weiter können in den einzeln gebildeten Teams Dokumente geteilt und bearbeitet werden. Diese können dann auch beispielsweise mit externen Projektpartnern oder auch Kunden sicher geteilt werden. Dabei lassen sich die implementierten Teams weiter in Kanäle unterteilen, sodass zum Beispiel in einem Projekt unterschiedliche Fachbereiche einen eigenen Austauschkanal erhalten.

Zusammengefasst bringt Microsoft Teams folgende Funktionen mit:

  • Ortsunabhängige Kommunikation in Teams

  • Direkter Austausch in Chats, Einzelgesprächen oder virtuellen Meetings (Videoanrufen)

  • Geräteunabhängige Nutzung der Teams App (PC, Notebook, Mac, iPhone, iPad, Android, etc.)

  • Wissenstransfer und Dateiaustausch innerhalb von Teams und Kanälen

  • Screen Sharing / Bildschirmübertragung / Bildschirmpräsentation

Die Microsoft "Freemium"-Version von Teams enthält genau diese Funktionen und wird mit entsprechendem Datenspeicher bereitgestellt. Dabei können 10 GB Team-Speicher genutzt werden sowie pro Benutzer ein persönlicher Speicher von 2 GB. Des Weiteren wird zum Bearbeiten von Dokumenten die Office Online Suite mit Word, Excel, PowerPoint und OneNote zur Verfügung gestellt. Eine genaue Übersicht der einzelnen Dienste lässt sich direkt bei Microsoft finden.

Die Teams-Infrastruktur soll grundsätzlich bis 2021 kostenfrei bereitgestellt werden. Dabei bezieht sich das Angebot auf neue Teams-Benutzer ohne bestehende Lizenz bei vorhandenem Tenant. Bei der Anmeldung unter teams.microsoft.com wird dem jeweiligen User dann eine sogenannte "Microsoft Teams Exploratory License" zugewiesen. Diese kann später durch den Tenant-Admin verwaltet werden. Sollte ein Benutzer mit einer bestehenden Lizenz eine Anmeldung durchführen, ändert sich an dem vorhandenen Abonnement zunächst nichts. Sollten Tenants seitens der User-Anzahl / Free-Abonnements begrenzt sein, arbeitet Microsoft seit 10. März an einer Aufhebung dieser.

Wie kommst du an die "Freemium"-Version von Teams und kannst diese einrichten?

Grundsätzlich sind ein paar Voraussetzungen zu erfüllen, um die "Freemium"-Version einsetzen zu können. Ein Unternehmen muss dabei über einen Microsoft Tenant verfügen, wo zukünftig die Benutzer sowie Lizenzen und Teams koordiniert und implementiert werden können. Hier empfiehlt sich das Ausarbeiten einer ordentlichen Team-Struktur, damit im Nachgang keine Verwirrung bei der Verwendung sowie Bereitstellung von Informationen und Dokumenten entsteht.

Nach Einrichtung des Tenants sowie der Teams und Benutzer müssen die Lizenzen zur Verfügung gestellt werden. Dies soll ein entsprechender Microsoft Partner übernehmen. Bei der zentralen Bereitstellung von Microsoft Teams steht einem Unternehmen dann eine freie Office 365 E1 - Lizenz zur Verfügung.

Eine gesonderte Regelung ist im Bereich Bildung und der gemeinnützigen Organisationen zu finden. Hier ist man allerdings auf die Hilfe eines Microsoft Partners angewiesen, da bestimmte Lizenzmodelle bestehen und auch die Bezugsquellen klar geregelt sind.

Zum Start mit der Arbeit in Microsoft Teams stellen wir als LANSCO genau diese Leistungen zur Verfügung und geben mit unserem Microsoft Teams Cheatsheet jedem Benutzer / Mitarbeiter eine Anleitung und Erklärung zu Microsoft Teams mit an die Hand.

Komm hier gerne jederzeit auf uns zu, wir unterstützen hier alle Unternehmen - unabhängig ihrer Branche und Größe.

Ihr erreicht uns via E-Mail unter vertrieb(at)lansco.de bzw. telefonisch unter +49 9281 5469850.


tansparent / rot Übergang
rot / dunkelgrau Übergang
+49-9281-1809900