Office 365

Neues aus der Wolke | August 2018

Neues aus der Wolke August 2018 Banner

Neues aus der Wolke fasst neue Features rundum Office 365 und SharePoint zusammen. Direkt vom Office 365 Innovations- und Kompetenzteam: Wolke7

Microsoft Teams

Automatische Vermittlung & Warteschleife
Für Teams wurde jetzt die automatische Telefonzentrale allgemein freigeschalten. So können beispielsweise Anrufwarteschlangen in der Vorschau angezeigt werden. Ebenfalls wird bei eingehenden Anrufen identifiziert, ob diese aus der automatischen Anrufvermittlung oder aus der Anrufwarteschlange kommen. Microsoft geht damit einen wichtigen Schritt vorwärts, um Skype for Business abzulösen und Teams zur vollwertigen Telefonielösung aufzubauen.
Weitere Informationen

 

Nachrichten trotz "Do not Disturb" erhalten
Trotz "Do not Disturb" können ab sofort von wichtigen Personen Nachrichten und Anrufe erhalten werden. Zum Festlegen dieser sog. "Bevorzugten Personen", im Teams Client auf das Profilbild klicken und Einstellungen > Datenschutz wählen.

 

Neue Apps verfügbar
Neben Bitbucket und einem neuen Jira Bot kann MailClark in Microsoft Teams integriert werden. Grade MailClark ist hier besonders interessant, da es das doch noch sehr verbreitete Medium der E-Mail auf eine "Kollaborative" Ebene hebt.
Alle neuen Funktionen für Microsoft Teams vom August

 

Office 365

Built-In Workflow zum Löschen von Microsoft 365 Usern
Was passiert mit Lizenzen, E-Mails und OneDrive Daten wenn ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt? Office 365 bietet hierfür einen vordefinierten Workflow der IT-Admins durch einzelne Schritte führt, wenn User aus Office 365 entfernt bzw. deaktiviert werden. So kann zum Beispiel einem anderen Mitarbeiter Zugriff auf E-Mails und OneDrive-Daten des deaktivierten Benutzers gegeben werden.
Weitere Informationen

 

Mail Anti-Spoofing nicht mehr nur in E5 enthalten
Der E5-Plan zeichnet sich v.a. dadurch aus, dass er eine ganze Reihe High-End-Securityfeatures, zusammengefasst unter der sog. Advanced Thread Protection mitbringt. Das Feature "Mail Anti-Spoofing" zur Prüfung der Absenderidentität ist in Zukunft auch außerhalb von E5 enthalten und ergänzt die bereits vorhandenen Mail-Sicherheitsfunktionen.
Weitere Informationen

 

Microsoft SharePoint 2019

SharePoint 2019 Preview veröffentlicht
Microsoft hat die Previews für die kommenden On-Premises Versionen der großen Plattformen veröffentlicht (SharePoint, Exchange, Skype for Business, Project Server). Das Feature-Set entspricht der Ankündigung vom Mai und ist daher wenig überraschend. Ziel ist es vor allem, die Lücke zwischen Cloud und On-Premises an den Stellen zu schließen, die bei einer Migration einen kompletten Neuaufbau zur Folge hätten. Konkret: Wir können nun moderne Team und Communication Sites auch in On-Premises verwenden.
Weitere Informationen 

 

Was fehlt in SharePoint 2019? Alle abgekündigten und entfernten Funktionen
Mit SharePoint 2019 kommen zwar viele lang ersehnte Cloud Features dazu, aber wie bei jedem Versionswechsel hat Microsoft auch diesmal Bestandteile entfernt oder eine Weiterentwicklung eingestellt. Der nachfolgende Artikel listet die bis dato bekannten Einschränkungen auf.
Weitere Informationen

 

OneDrive NGSC in SharePoint 2019
Zusätzlich zu SharePoint bekommt OneDrive for Business wichtige Features aus der Cloud und endlich die Möglichkeit den neuen OneDrive Sync Client (NGSC) zu nutzen. Problematische Limits wie "Max. 5000 Elemente pro SharePoint Bibliothek" oder "Max. 20.000 Elemente über alle Bibliotheken" gehören damit der Vergangenheit an. Aus unserer Sicht ein längst überfälliger Schritt, da die Limits im Arbeitsalltag von normalen Benutzern weder verstanden noch akzeptiert werden.
Weitere Informationen


tansparent / rot Übergang
rot / dunkelgrau Übergang
+49-9281-1809900