Microsoft 365

Teams vs. SharePoint - Wer gewinnt und wie führe ich ein Backup & Recovery durch?

Auf unserer Landingpage erhaltet ihr die Zusammenfassung zu unserem Online Seminar. Viel Spaß damit!

Teams vs. Intranet - Wer gewinnt und wie führe ich ein Backup & Recovery durch? - Diese Frage hat uns am vergangenen Mittwoch in unserem Online Seminar begleitet und war Ausgangspunkt der Vorstellung der Custom Apps in Teams sowie der Backup-Demonstration durch AvePoint.

Ihr konntet an dem Online Seminar nicht teilnehmen, hattet technische Schwierigkeiten oder musstet vorzeitig abbrechen? Kein Problem, wir stellen euch die Ressourcen hier in der Linksammlung gerne zur Verfügung.

Hier geht’s zu den einzelnen Ressourcen:

Aufzeichnung Online Seminar: http://lans.co/APRecording
Download der Präsentationen: http://lans.co/APDownload 

Gerne beantworten wir auch die ausstehenden Fragen welche uns im Online Seminar gestellt wurden:

Welche Teams-Inhalte kann man mit dem Backup wiederherstellen?
Es können Microsoft Teams (inkl. Settings und Permissions), Group Postfächer, Dateien, Ordner, Postfachelemente, Group Team Sites, SharePoint Sites, SharePoint List/Library, SharePoint Ordner, Dokumente, Plans und Tasks, Private Channels, Conversations, Tabs und Meeting Details wiederhergestellt werden. Weitere Services folgen, sobald die Microsoft einen entsprechende Schnittstelle zur Verfügung stellt.
    
Wie sind die Preise für das Cloud Backup?
Es gibt verschiedene Lizenzoptionen, welche sich in Vertragslaufzeit, Aufbewahrungsfristen, Storagelocation etc. unterscheiden. Die Optionen sind entsprechend abhängig von der Anzahl der zu sichernden Benutzer sowie des benötigten Storage. Gerne stellen wir Ihnen hier ein individuelles Angebot zur Verfügung. Kommen Sie gerne via Email auf uns zu: vertrieb(at)lansco.de

AvePoint nutzt ja selber ebenfalls die Azure Cloud Infrastruktur. Greift hier nicht die gleiche Logik für Backups wie für Office 365? Also benötige ich noch ein lokales Backup vom AvePoint Backup?
Avepoint erstellt Sicherungen der verschiedenen Elemente in Office 365. Auf diese Weise kann der Benutzer zu jedem Zeitpunkt in der Vergangenheit auf jedes Element zurückgreifen, ohne dass LegalHold oder In Place Hold unpraktisch verwendet werden muss. Die Avepoint CloudBackup Fähigkeiten übertreffen die integrierten Bordmittel in Bezug auf Granularität und Funktionsumfang bei weitem.

Wenn die gesicherten Daten in einem Avepoint Datacenter liegen, hat man da nicht genau das selbe Problem wie bei den Daten in der Microsoft Cloud?
Sehr guter Punkt! Aus diesem Grund können Sie auch einen anderen Speicherort als Azure festlegen. Theoretisch könnten Sie jeden anderen Speicher wählen, vor Ort oder sogar in einer Multi-Cloud speichern und wiederherstellen.

Kann man steuern, wer welche Apps zu sehen bekommt? Oder wird eine hochgeladene App automatisch für alle Mitarbeiter freigeschaltet? 
In Teams ist es möglich, sog. "Policies" festzulegen und diese den Benutzern zuzuweisen. Man kann damit sowohl festlegen, wer welche Apps grundsätzlich sieht (App Permission Policies https://docs.microsoft.com/en-us/microsoftteams/teams-app-setup-policies) als auch, welche Apps bei welchen Benutzern automatisch installiert oder in der linken Leiste angezeigt werden (App Setup Policies https://docs.microsoft.com/en-us/microsoftteams/teams-app-setup-policies)

Muss man bei den SharePoint-Seiten, die man einbinden, möchte etwas berücksichtigen? 
Die Seiten (auch Listen oder Bibliotheken) sollten im SharePoint Online mit der modernen Benutzeroberfläche (engl. New/Modern Experience) erstellt werden. Die alte Benutzeroberfläche (engl. Classic Experience) hat hier unterschiedliche Probleme, die man nur zum Teil beheben kann. Weiterhin sollte beachtet werden, dass beim Einbetten standardmäßig die Navigationsleiste von SharePoint Online ausgeblendet wird. Man muss also dafür sorgen, dass die Seite rein über den Inhaltsbereich (z.B. durch entsprechende Links) bedient werden kann.

Muss ich Administrator sein, um diese Apps bauen zu können?
Nicht zwangsläufig. Allerdings müssen Administratoren die Verfügbarkeit zunächst grundsätzlich gestatten (https://docs.microsoft.com/en-us/microsoftteams/teams-custom-app-policies-and-settings). Wenn die Administratoren die Funktion "Upload a custom app" freischalten, kann jeder Anwender selbst über das App Studio eigene Apps erstellen und für sich bereitstellen. Um Apps allerdings zentral und für mehr als eine Person bereitzustellen (z.B. sollen alle die Intranet-App in der linken Leiste erhalten), sind zwangsläufig Administratoren notwendig, die das App Paket im Teams Admin Center hochladen.

Sind für die Erstellung einer neuen TEAMS-App bestimmte Lizenzen oder Rechte notwendig?
Zusätzliche Lizenzen sind nicht notwendig. Ansonsten gilt, dass Custom Apps durch jeden Anwender erstellt werden können, sofern Administratoren dies freischalten.


Zusätzlich haben wir einen Blog-Artikel zum Erstellen einer Custom App in Teams verfasst. Unter folgendem Link wird von unserem Marco der Weg nochmals detailliert beschrieben:

http://lans.co/CustomApp

Solltet ihr weiterführende Fragen haben, dann stehen wir euch gerne jederzeit unter academy(at)lansco.de zur Verfügung. 

 


tansparent / rot Übergang
rot / dunkelgrau Übergang
+49-9281-1809900